Sie sind nicht angemeldet.

Paramedic_LU

Administrator

  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 983

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Beruf: H.E.M.S

Danksagungen: 29 / 34

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 30. März 2011, 08:10

Öl für den Audi R8 GT

Ich war ganz erstaunt als ich die Anforderungen für das Öl sah, welches im Audi R8 GT zum Einsatz kommt. 8|

Kein Longlifeöl
Kein Longlifeintervall

endlich back to the roots :thumbsup:

Audi lernt doch.... ^^

· VW 501 01 oder VW 505 00

· Viskosität SAE 10W-60

· Festes Wechselintervall, 15.000 km oder einmal jährlich
Ich will 4 Audi haben ... :D


r8-racer

Schüler

Beiträge: 93

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Juni 2011, 09:01

btw. wieviel öl geht eigentlich in den v8 hinein- habe 10l feinstes castrol gestellt gehabt und fand 1 liter auf der rechnung wieder- kann das sein, dass 11 liter reingehen? ;)

zum thema ll-öl und intervall- unser v8 hat 13.000km in 2 jahren gelaufen- da finde ich das 2-jahres intervall völlig ok- hätte keine lust, nach 6.500 km einen teuren service machen lassen zu müssen, da bei mir nur 4. fahrzeug- und bei 11 liter öl- nein danke...
R8- wir lieben fliegen...

r8-racer

Schüler

Beiträge: 93

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. Februar 2013, 10:43

beim gt traun sie sich nicht mehr... gut, der hat auch nen hochgezüchteten v10 mit 560 ps- also (noch) mehr Leistung... und bei 200.000 LP ist es eh egal...

ich denke auch, dass für die wenigsten r8-partner das thema r8 ein gewinn ist, eher image und eine gigantische geldverbrennungsmaschine... 8)

problem ist auch, dass es zum nächsten r8 partner oft weit hin ist... bei mir zb 160 km hin und retour...

ausserdem hab ich keinen bock, im jahr 1200 euro nur für überteuertes öl auf den tisch des Händlers zu legen- für mehrere Fahrzeuge...- bekanntlich wird hier die kohle gemacht... preise übrigens zwischen 20.-/l bei audi bis 32.-/l bei porsche netto!!!!- da ist das r8 ll3-öl fast noch ein schnapper...- und bei porsche habe ich bereits das pz gewechselt.
R8- wir lieben fliegen...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »r8-racer« (25. Februar 2013, 10:49)


Audihasi

Anfänger

Beiträge: 5

Danksagungen: 0 / 6

  • Nachricht senden

4

Montag, 28. August 2017, 00:12

Hallo Freunde der Nacht,
Ich bin relativ neu hier. Fahre einen V10 und bin sehr zufrieden mit dem Gerät. Ich bewege das Auto mehr sportlich und war damit auf dem Hockenheimring vor ein paar Tagen. Soweit so gut. Jedoch hatte ich arge Öltemperatur Probleme. Nach gerade mal 10 Minuten Volllast hatte ich 150 grad gehabt. Natürlich bin ich dann nur noch geschlichen, um die Temperatur runter zu bekommen, was mir auch gelang. Wasser hatte nürnberg 90 Grad.
Könnt ihr mir ein Öl empfehlen, was ich nehmen könnte? Audi sagt ich bräuchte laut Hersteller 0w30.
Das kann wahrscheinlich nicht viel im Heißbetrieb.

Paramedic_LU

Administrator

  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 983

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Beruf: H.E.M.S

Danksagungen: 29 / 34

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. August 2017, 06:58

Ein 0w30 ist für den R8 genau so wenig geeignet wie das Werksöl mit 5W30.
Welches Baujahr ist er denn genau? Und welches Modell? Der GT?
Wenn Du noch Garantie hast, kommst Du um ein VW507.00 Öl mit 5W30 eigentlich nicht herum.
Ausnahme wäre noch, aber da müßte man die Daten wissen, ein gutes 5w40 nach VW502.00

Ich würde ein gutes 5W50 einfüllen. Jedoch geht das nur ausserhalb der Garantie, da diese Klasse keine Freigabe von Audi hat.
Ein gutes Öl war das Mobil Peak Life 5W50. Aber da gibts derzeit zuviele Fälschungen auf dem Markt. Teils auich von großen Lieferanten.
Ich wü+rde das Addinol Super Racing 5W50 einfüllen, das fahren auch einige Bekannte von mir in ihren RS6 und R8, und getunten RS5.
Ein Mitglied vom A3Q Forum hat einen R32 mit Turboumbau auf ca 500 PS. Der fuhr Mobil und hatte immer Öldruck und Temperatur Probleme. Die waren mit dem Super Racing von Addinol weg.

Generell gilt. Beim Einsatz auf der Rennstrecke, oder dauernden Hatzfahrten auf der Autobahn ist das Ölintervall zu senken.
Bei der Rennstrecke: max. 3000-4000km oder 12 Monate was zuerst kommt
Bei öfteren Hatzfahrten 5-7500km oder 12 Monate was zuerst kommt
Ansonsten, bei recht normalem Fahren und ab und zu schnelle Autobahn reicht das klassische Festintervall von max 10-15000km und 12 Monaten was zuerst eintritt.
Darüber, oder das häufig publizierte Longlifeintervall kann ich keinem empfehlen.
Bei häufigen, überwiegenden Kurzstrecken, bitte auch verkürzen, denn der R8 trägt viel Sprit ins Öl. Sowohl V8 wie auch V10

Wenn Du einen Ölwechsel machst, würde ich Dir eine Ölspülung mit Lambda Oil Primer anraten, unter Verwendung von Spülöl. Und danach eine Anwendung Lambda Tank Otto. Du wirst sehen wie gut plötzlich Dein R8 läuft, bei gleichzeitig besserem und ruhigerem Lauf.
Falls Intresse kann ich Dir die genaue Anwendung schreiben.

Die Kühlmitteltemperatur ist kein Garant für Richtigkeit.
Die Anzeige ist ab Werk softwaremäßig für den Kunden geschönt. Und zeigt fast immer senkrechte 90 Grad an ;)
Das hat den Hintergrund, weil früher viele Kunden sich über zu tiefe oder hohe Temperaturen in der Werkstatt meldeten. Daher läßt man die Temperatur gezielt gleichmäßig nach Motorstart mit der Nadel auf 90 Grad hochlaufen.
Wenns extrem wirtd, meldet sich dann die Warnleuchte. Sicher ist man nur wenn man die Temperaturen mit einem Diagnosesystem wie zum Beispiel VCDS während der Fahrt mitloggt. Ich hab das mal bei meinem Oldtimer VR6 gemacht.
http://a3quattro.de/index.php?page=Thread&threadID=3976

Ich will 4 Audi haben ... :D


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Audihasi (29.08.2017)

Audihasi

Anfänger

Beiträge: 5

Danksagungen: 0 / 6

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 29. August 2017, 00:19

Hallo, ich habe keinen GT, bewege jedoch meinen genauso sportlich.
Hätte auch an ein 5w40 oder 5w50 gedacht..
Garantie habe ich nicht.
Wechseln tue ich sowieso jährlich. Hier schaffe ich keine 8000km im Jahr.
Passt also bei ab und zu mal trackday.

Paramedic_LU

Administrator

  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 983

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Beruf: H.E.M.S

Danksagungen: 29 / 34

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 29. August 2017, 08:18

Also eher ein 5W50, das hat den besseren Heissbereich, und ein 5W reicht hier in unseren Breiten locker für Sommer, Winter und auch Rennstrecke
Ich will 4 Audi haben ... :D


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Audihasi (30.08.2017)

Audihasi

Anfänger

Beiträge: 5

Danksagungen: 0 / 6

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 30. August 2017, 00:14

Also eher ein 5W50, das hat den besseren Heissbereich, und ein 5W reicht hier in unseren Breiten locker für Sommer, Winter und auch Rennstrecke
Ok super.
Dann werde ich jetzt auf 5w50 umsteigen.
Der Standard v10 mit original 525 PS und der GT werden ja an sich die gleichen Motoren sein, richtig?

Paramedic_LU

Administrator

  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 983

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Beruf: H.E.M.S

Danksagungen: 29 / 34

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 30. August 2017, 06:38

Irgendein Unterschied muss sein, denn der GT wurde mit 10W60 ausgestattet. Details kenn ich aber nicht
Ich will 4 Audi haben ... :D


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Audihasi (30.08.2017)