Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: R8-Quattro.de, die R8-Community rund um den Audi R8. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dnageiw

Anfänger

  • »dnageiw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Danksagungen: 1 / 14

  • Nachricht senden

1

Samstag, 6. Mai 2017, 22:31

Ölwechsel mit Großen Problemen--Schrauben Verhunst vom Vorbesitzer

Hallo

Habe Heute bei meinem R8 V8 einen Ölwechsel getätigt, mit Sehr großen Problemen!

Bis Dato hatte ich nicht unter den R8 gesehen, heute dann das "Grauen"

Es geht hauptsächlich um die 3 Scharauben an der "Ölwanne" 1 Schraube war komplett verlötet/Verschweißt, so das nix aufzudrehen ging, die andere Nähe Strebe, wo man eh schlecht drann kommt rundgedreht, die letze die etwas weiter oben und schräg sitzt konnte ich Gott sei Dank Öffnen und zumindest das Öl soweit ablassen!

Ist das ein Drama, das dadurch nicht das komplette Öl abgelaufen ist, und noch ein kleiner Rest Öl in der Wanne verblieben ist?

Anbei ein Bild der Fuscherei...

auch ist der Motor etas Ölverschmutzt, sieht eher aus wie "altes verkrustetes Öl" anbei auch Bilder davon...Noch noch in der Norm, oder muß ich mir sorgen machen?

Meine Fragen an die Fachmänner:

Warum überhaupt 3 Schrauben an der "Ölwanne" ? Hat diese noch unterschiedliche abgetrennte Kammern oder nur damit das Öl Schneller ausfließt?

Kann ich die Wanne beim nächsten Ölwechsel einfach abschrauben und eine neue sammt Dichtung anbauen?Sieht eigentlich recht unproblematisch aus, alle Schrauben Ringsrum raus, Wanne ab neue dran... Oder Irre ich da womöglich?

Dicht scheint bisher alles zu sein (auch vor dem Ölwechsel)

Wäre schön einer könnte mir meine Fragen/Bedenken beantworten

Gruß Rainer
»dnageiw« hat folgende Dateien angehängt:

Paramedic_LU

Administrator

Beiträge: 1 983

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Beruf: H.E.M.S

Danksagungen: 29 / 34

  • Nachricht senden

2

Montag, 8. Mai 2017, 06:47

Ohje 8|

Das ist mal echt übel sowas.
Was ist denn das füe helles Zeug auf dem ersten Bild?

Die Wanne ist schon etwas geometrisch geteilt, schau mal hier
https://audi.7zap.com/de/rdw/audi+r8/r8/…/103-103000/#71
Aber viel dürfte nicht drinbleiben. Wieviel hattest Du aufgefangen?
Ich würd sagen drei Schrauben wegen der Geometrie und vielleicht besseren Durchlüftung um einen besseren Abfluß zu gewährleisten. Bin aber kein Konstrukteur.
Der Skizze nach, würd ich fast sagen, dass dieses komplexe Teil in einem Arbeitsgang nicht zu fertigen ist. Sei es pressen, oder giessen.
Daher Einzelteile die geschraubt werden.
Vielleicht solltest Du beim nächsten Ölwechsel dann auch mal den kompletten Ölkreislauf mit Lambda OilPrimer reinigen.
Wenn der Vorbesitzer hier schon so offensichtlich verbastelte, wollt ich nicht wissen, welches Öl der wie lange im Motror drinhatte :cursing:

Die verdreckten Teile aussen, würde ich mal gut reinigen, und abwischen, um zu beobachten ob da wieder was kommt.
Ich will 4 Audi haben ... :D


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dnageiw (08.05.2017)

Kleinschwarzstark

Fortgeschrittener

Beiträge: 195

Danksagungen: 35 / 1

  • Nachricht senden

3

Montag, 8. Mai 2017, 10:04

Hi

Das Wechseln des Ölwannenunterteil sollte problemlos machbar sein !

Preis der Ölwanne inkl. der Ölablassschrauben 430,- Euro plus dem Dichtmittel 20,- Euro.

Tom

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

dnageiw (08.05.2017)

dnageiw

Anfänger

  • »dnageiw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 36

Danksagungen: 1 / 14

  • Nachricht senden

4

Montag, 8. Mai 2017, 16:58

Danke Vielmals

Vielen Dank für Eure Antworten :thumbsup: !

Falls Du das "Helle" Zeug auf dem gelöteten/geschweißten Knuddel meinst, ist das nur eine Lichtreflektion!

Wieviel Öl rausgekommen ist, kann ich nicht sagen, war in Werkstatt vom Freund, der hatte einen großen fahrbaren Auffangbehälter worein das
das Öl abgelassen wurde!

Da der Motor 10 Liter Öl laut Handbuch bekommt, habe ich diese Menge eingefüllt und der Ölstand ist bei Warmen Motor So wie er sein soll im oberen Drittel!

Denke aufgrund dessen, das der Ölstand passt (nicht überfüllt ist) kann nicht allzuviel Öl drin geblieben sein!

Vor dem nächsten Ölwechsel werde ich auf Dich zurück kommen wegen dem Lambda Oilprimer, Gute Idee... Dem Benzin hatte ich ja auch schon Tank Otto zugegeben!

Tom, auch Dir vielen Dank für die Info!

Hatte heute Morgen von der Arbeit aus schon bei Audi angerufen wg. Preis für die Ölwanne, die haben mir exakt den Betrag für die Ölwanne genannt wie Du Tom!

361.- plus 19% Mwst. = 430.- plus 20.- Dichtmittel (war erst der annahme es kommt eine Papierdichtung drunter...)

Kann ich die Schrauben der Ölwannenbefestigung wieder verwenden oder sollten die mit erneuert werden? (Die Ölablassschrauben mache ich Eh Neu bzw. sind bei Wanne evt. schon dabei)

Ansonsten habe ich ja, wenn alles Dicht bleibt noch ein bisschen Zeit um mich evt. nach einer Intakten gebrauchten Ölwanne umzusehen!

Nochmals ganz Vielen Dank an Euch ^^

Ähnliche Themen