Sie sind nicht angemeldet.

Beiträge: 122

Danksagungen: 11 / 28

  • Nachricht senden

201

Dienstag, 13. November 2018, 16:38

ist das Gen2, weil beim Gen 1 habe ich keine solchen Teile bisher gesehen. Bei mir hats da keine Löcher und selbst GT ist Vollmaterial ohne.
Die Rückwand müsste aus einer 0.5-0,8mm dicken Sicht-Carbonplatte deutlich leichter sein....

Kleinschwarzstark

Fortgeschrittener

  • »Kleinschwarzstark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 269

Danksagungen: 55 / 2

  • Nachricht senden

202

Mittwoch, 14. November 2018, 07:11

Moin

Ich denke du schreibst hier wegen der GT Heckblende.

Bei meinem Bekannten seinen ex GT habe ich die Zsb. Heckblende mal gewogen, 2,3Kg

Die tech. Zeichnung sagt aus 1970g und sie sagt auch aus, das dass Material GFK ist, nix mit Carbon.

Meine Heckblende ist etwas schwerer weil ein Rahmen mit Löcker das Lüftungsgitter umfasst,
und bei den letzten Stand GT Blende ( wie auch in der Zeichnung ) es ein paar Winkellaschen
für die Befestigung des Gitter sind.

Mein Ziel ist es den Rahmen samt Kleber zu beseitigen und hier ein schwarzes Steckgitter zu benutzen
welches in den Lüftungsgittern der GT Heckklappe auch verklebt ist.

Tom

Beiträge: 122

Danksagungen: 11 / 28

  • Nachricht senden

203

Samstag, 17. November 2018, 15:45

Moin,
nein meinte Post https://www.r8-quattro.de/index.php?page…D=6186#post6186
Und hier hauptsächlich die Rückwandverkleidung zw. Heckscheibe und der Kofferablage. Eine 0.5mm dicken Sicht-Carbonplatte, dran die Halter kleben. ist sicher deutlich leichter...

da die ja konkav von der Form muss die Carbonplatte biegbar sein. Auf die Platte ne Steinschlagschutzfolie zum Schutz wenn da Zeugs transportiert wird.
Ist mein Plan dafür.
Bei der Kofferablage noch löchern wie auf dem Bild ist ne gute Idee...
Warte noch auf nen Angebot für die Kofferablage in 2,5mm Sandwich-Carbon, sowas wie die hier: http://shop1.r-g.de/art/6193K, in 3,5mm Material wäre die gesamte Kofferablage etwa 1,1kg (entpricht ziemlich genau dem Plattenmass in dem link), in 2,5mm etwa 800g schätzt der wo ich ne Anfrage laufen hab. Aus Preisgründen sollen es ne Top-Platte und senkrete Platte, verbunden mit nem Winkelprofil werden. In einem Stück würde er auf etwa 550-600g kommen schätzt er aber auch etwa 3 facher Preis ;(

Kleinschwarzstark

Fortgeschrittener

  • »Kleinschwarzstark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 269

Danksagungen: 55 / 2

  • Nachricht senden

204

Samstag, 17. November 2018, 16:08

Da ich keine Dämmung innen wie aussen habe, bin ich froh das die Hutablage als auch die Rückwandverkleidung unter dem
Alcantara eine Schaumstoffzwischenschicht hat, die den Schall dämpft. ( eine dünne Carbonplatte ncht )

Stabil muß die Hutablage auch sein, da für Urlaub hier Koffer und einiges Gedöns sicher halt haben muß.

Die Hutablage mit Teppichbezug wog 0,5Kg mehr.

Tom

Kleinschwarzstark

Fortgeschrittener

  • »Kleinschwarzstark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 269

Danksagungen: 55 / 2

  • Nachricht senden

205

Gestern, 16:10

Hi

Habe mir das mal auch angeschaut und wie du schon erkannt hast ist das Plattenmaß 1100x700x3,5mm genau dem der Rückwand und somit ca. 1100g !

Die Platte müsste aber 1350-1400mm lang sein ( Breite des Innenraum ) und 700mm Hoch, abzüglich Verschnitt.

Wenn man nun eine Leiste ( so ähnlich wie bei Schrankrückwänden die Plastikschiene als Verbinder zwei großer Flächen nutzt ) kommen 200g dazu
und wegen der Optik eben Alcantarabezug mit Unterfütterung Schaumstoff 3mm Dicke, der Sprükleber.

In Gänze liegt man da auch bei 1,6-1,8Kg mit allem Pipapo ( 4x Halter geklebt und Gumminäpfe )

Tom