Sie sind nicht angemeldet.

Kleinschwarzstark

Fortgeschrittener

  • »Kleinschwarzstark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Danksagungen: 57 / 2

  • Nachricht senden

221

Montag, 11. März 2019, 17:46

Hi

Jetzt machen ich mal richtig Leichtbau im Innenraum.

Es gibt zwei Stellen bei denen ein Faserverbundwerkstoff als Trägermaterial verbaut ist.

1. Die Rückwandverkleidung unter dem Heckfenster zu 975g mit Alkantarabezug.
2. Beifahrerfussraum die klappbare Abdeckung des Sicherungskasten ca. 500g Presspappe als Teppichträger

Zum Einsatz kommen hier Sandwich-platten aus Carbon/Balsa/Carbon.

Balsaholz in 1000 x 500 x 5mm hat ein Gewicht von 292g die Platte !
Die Carbonplatten 0,3mm liegen in der größe der Rückwandverkleidung bei 110g auf der sichtbaren Seite.
Rückwertig werden nur ein paar Streben verklebt um eine gewisse Steifigkeit für die Demontage zu erhalten.

Gewichtseinsparung hier zusammen 1Kg

Rückwandverkleidung Rückansicht


Vorderansicht


Abdeckung Sicherungskasten


Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kleinschwarzstark« (13. März 2019, 08:15)


Kleinschwarzstark

Fortgeschrittener

  • »Kleinschwarzstark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Danksagungen: 57 / 2

  • Nachricht senden

222

Donnerstag, 14. März 2019, 18:01

Hi

So Abdeckung Beifahrerfusraum ist fertig.

Eigentlich zu schade das mit Teppich zu verdecken.

Gewicht 210g



Tom

Kleinschwarzstark

Fortgeschrittener

  • »Kleinschwarzstark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Danksagungen: 57 / 2

  • Nachricht senden

223

Samstag, 16. März 2019, 10:39

Hi


Rückwandverkleidung auch fertig ( genau 400g das Teil )

Bei Tageslicht sieht,s bestimmt noch besser aus.







Fussstütze vorne am Platz


Tom

Kleinschwarzstark

Fortgeschrittener

  • »Kleinschwarzstark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Danksagungen: 57 / 2

  • Nachricht senden

224

Sonntag, 17. März 2019, 12:49

bei Tageslicht



Tom

Kleinschwarzstark

Fortgeschrittener

  • »Kleinschwarzstark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Danksagungen: 57 / 2

  • Nachricht senden

225

Samstag, 23. März 2019, 17:12

Hi

Auch bei Tageslicht



Tom

Kleinschwarzstark

Fortgeschrittener

  • »Kleinschwarzstark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Danksagungen: 57 / 2

  • Nachricht senden

226

Donnerstag, 4. April 2019, 17:57

Hi

Ein bißchen Ferrari oder so :love:

Etwas leichter und keine Arbeit mehr beim Tanken.......







Tom

Paramedic_LU

Administrator

Beiträge: 2 046

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Beruf: H.E.M.S

Danksagungen: 32 / 34

  • Nachricht senden

227

Freitag, 5. April 2019, 06:35

Das Teil schaut klasse aus 8o
Ist das R8 spezifisch oder universell einsetzbar?
Ich will 4 Audi haben ... :D


Kleinschwarzstark

Fortgeschrittener

  • »Kleinschwarzstark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Danksagungen: 57 / 2

  • Nachricht senden

228

Freitag, 5. April 2019, 07:13

Hi

Gib bei Google Redicap ein da werden sie gefunden 8o


Tom

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Steve MC (06.04.2019)

Kleinschwarzstark

Fortgeschrittener

  • »Kleinschwarzstark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Danksagungen: 57 / 2

  • Nachricht senden

229

Sonntag, 14. April 2019, 16:22

Da das Tanken mit dem Redicap nicht funktioniert hat ( Geometrie passt beim R8 nicht )
war die Devise geht nicht, gibt,s nicht.

Lösung eine Einsteckhülse mit Kragen aus Blech plus intregierten Ausleger der die interne Klappe offen hält.



Tom

Kleinschwarzstark

Fortgeschrittener

  • »Kleinschwarzstark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Danksagungen: 57 / 2

  • Nachricht senden

230

Samstag, 27. April 2019, 12:19

Hi

Beim Aufräumen im Keller viel mir die Verrohrung der Sekundärluftventile in die Hände und
das Verteilerstück aus Kunststoff ähnelt dem des Verteilerstück aus der Motorentlüftung.

Nicht lange überlegt und ran an,s Werk.

Edelstahlverteilerstück mittels Heißluftfön heraus und Kunststoffverteiler rein.









In Verbindung mit den kleinen Radspoilern vorne ( 80g ) und einer neuen Verbandtasche ( 60g )
sind es in Summe -330g

Tom

Kleinschwarzstark

Fortgeschrittener

  • »Kleinschwarzstark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Danksagungen: 57 / 2

  • Nachricht senden

231

Montag, 29. April 2019, 11:29

Thema Entfall Motorentlüftung mit Zyklon Ölabscheider V8 und dafür Druckbegrenzungsventil im Lufikasten,
durchgeführt in 02/2019 ( Winterruhe )


Mit der Umrüsstung von Stahl auf Kunststoffverteiler in der Motorentlüftung erfolgte auch gleich die Sichtung,
ob über das Druckbegrenzungsventil Öl/Öldämpfe in den Lufikasten gelangen.

Laufleistung seit März ca. 2000 KM, furztrocken



Tom

Kleinschwarzstark

Fortgeschrittener

  • »Kleinschwarzstark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Danksagungen: 57 / 2

  • Nachricht senden

232

Donnerstag, 9. Mai 2019, 15:28

Hi

Das was in meiner Sammlung "der Leichtigkeit" noch gefehlt hat, sind die sauteuren GT Spiegelfüsse aus Alu.

Gutes Gebrauchtes wird rar und somit musste ich zuschlagen.





Tom

Kleinschwarzstark

Fortgeschrittener

  • »Kleinschwarzstark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Danksagungen: 57 / 2

  • Nachricht senden

233

Samstag, 11. Mai 2019, 19:37

Hi



Tom

Paramedic_LU

Administrator

Beiträge: 2 046

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Beruf: H.E.M.S

Danksagungen: 32 / 34

  • Nachricht senden

234

Montag, 13. Mai 2019, 12:59

Echt beeindruckend an was Du alles denkst und optimierst.
Würde sich da nicht die Arbeit mit einem 3D Drucker anbieten um gewisse Teile in Kunststoff anzufertigen?
Ich will 4 Audi haben ... :D


Kleinschwarzstark

Fortgeschrittener

  • »Kleinschwarzstark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Danksagungen: 57 / 2

  • Nachricht senden

235

Montag, 13. Mai 2019, 16:18

Hi

Erst mal muß man das Zeug haben, ohne dem, kein Scannen ! ( an vervielfältigen habe ich schon gedacht )

Kunststoff ist völlig ungeeignet da das Stiegelgehäuse mit dem Träger drin mittels Bajonettverschluss
am Spiegelfuss verriegelt wird, das Entriegeln zur Demontage wird das Kunststoff zerstören.

Apropo Kopieren.

Da habe in den 2000sendern sehr schlechte Erfahrung mit gemacht, wenn einer weis für was sowas ist.
Solange man eine Kopie nicht selber erstellen kann, wird man zu 99% von den Kopierer den man beauftragt, beschissen.

Tom

Paramedic_LU

Administrator

Beiträge: 2 046

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Beruf: H.E.M.S

Danksagungen: 32 / 34

  • Nachricht senden

236

Dienstag, 14. Mai 2019, 07:07

So ein Spiegelgehäuse ist natürlich für Kunststoffdrucker ungeeignet. Da bräuchte man schon Sintermetall-Technologie mit Aluminiumpulver.
Und das wird teuer, bzw wird man die Oberflächengüte nicht hinbekommen.

Ich dachte eher an so weniger belastete , teils verdeckt verbaute Teile.

Für kleine Teile gibts mittlerweile gute Scan-Apps.
Allerdings ist es besser sowas zu vermessen und mittels geeigneter Software zu erstellen (Solid Works zum Beispiel um nur eines zu nennen)

Für den Eigengebrauch ist aslles OK.
Problematisch wirds wenn man solche Teile kopiert und in Stückzahl produziert und veräussert.
Da bin ich nicht in der Materie das rechtlich zu beurteilen, wie das mit dem Copyright aussieht. Müßte man wohl mal einen Anwalt fragen.
Aber wie gesagt, für das eigene auto, ok.

Es gibt mittlerweile auch schon gute Dienstleister, bei denen man unterschiedliche Stückzahlen drucken lassen kann. In guter Qualität.

Ich hab mir neulich ein Cockpit für eine BK-117 drucken lassen.
»Paramedic_LU« hat folgende Dateien angehängt:
Ich will 4 Audi haben ... :D


Kleinschwarzstark

Fortgeschrittener

  • »Kleinschwarzstark« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 298

Danksagungen: 57 / 2

  • Nachricht senden

237

Dienstag, 14. Mai 2019, 18:29

Wenn ich könnte wie ich wollte und das auch bezahlen könnte, würde ich viele Sachen in Magnesium anfertigen lassen.

Der R8 hat so einige Sachen in Alu wo Carbon gleichwertig oder schwerer ist und Magnesium/Alu Legierung hier die Lösung wäre.

Alu 2,7 g/cm³
Magnesium 1,74 g/cm³

Gesehen hat man das bei dem B&O Soundverstärker

Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kleinschwarzstark« (14. Mai 2019, 18:41)


Paramedic_LU

Administrator

Beiträge: 2 046

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Beruf: H.E.M.S

Danksagungen: 32 / 34

  • Nachricht senden

238

Mittwoch, 15. Mai 2019, 07:13

Mit Magnesium gibts natürlich richtig Schub im Gewichtsvorteil.
Ich hab mich mal etwas umgeschaut. Mittlerweile gibts einige Firmen die mit Magnesium 3D druck anbieten. Preise waren keine ersichtlich. Meist muss man den Datensatz hochladen für ein Preisangebot.
Ich hab noch einen Datensatz eines Teiles von einem Heli-Rotorkopf, da könnte ich mal ein Angebot in Alu und Magnesium erstellen lassen. Wäre mal bestimmt intressant wie das preislich liegt.
Ich will 4 Audi haben ... :D